Historie - UNIPLAST Pardubice spol. s r.o.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

über uns

 UNIPLAST Pardubice spol. s r.o. wurde von den Herren Ondra und Zeman in Januar 1991  als reine tschechische Firma ohne einen Fremdkapital gegründet und das  „auf grüner Wiese“. Die Anfangaktivitäten der Produktion von Zubehör für  die Leitungstelekommunikation haben sich erweitert um die Herstellung  von Spritzgussteilen aus thermoplastischen Materialen, komplette  Produktion von kleiner Haustechnik wie z.B. Kaffeemaschinen,  Wasserkocher und Toaster. Der weitere Schritt war die Erweiterung von  technologischen Möglichkeiten um Ultraschallschweißtechnologie -  Ultraschallschweißgeräte für Schweißen der thermoplastischen Materialen  und eine weitere Ausstattung von dem Bedruckungsbereich um weitere  Tampondruckmaschinen inklusive Zweifarbenbedruckung. Weitere  Investitionen haben wir in die Richtung der Verbesserung von der  Ausstattung der Kunststoffspritzerei gemacht, inklusive von Aufbauen und  Einkauf des 3D Portalmessgerätes.
  Im Februar 2000 haben wir den Zertifikat des Qualitätssystem nach ISO 9002 bestanden. Alle diese Investitionsaktivitäten haben uns zu Aufträgen  für wichtige Auslandskunden gebracht, hauptsächlich für deutsche Firmen.


 Langfristige Beziehungen mit unseren Kunden haben  größere Kapazitäten in der Spritzerei gefordert. Darum sind wir Ende  August 2004 mit Bau der neue Spritzerei angefangen. 1.5.2005 sind wir mit der Produktion in der neuen Kunststoffspritzrei angefangen.


   Im Jahr 2006 ist Menge von Spritzgussmaschinen schon 17 Stück  erreicht. Im Bereich Qualitätsmanagement sind wir Vorbereitung für  Zertifikation vom integrierten Managementsystem angefangen.
  13.10.2006 lief Zertifikation des Umweltmanagementsystem laut ISO EN 14001:2005 durch und ab 9.3.2007 sind wir auch laut ISO/TS 16949:2002 und ISO 9001:2000
zertifiziert
.
  Im Juni 2007 haben wir neue 2-K Spritzgußmaschine gekauft. Diese Maschine hat Schließkraft bis 500t und ist mit 5-Achsen Roboter ausgerüstet. Diese Maschine erweitert unsere technologische Möglichkeiten um 2-K Spritzen und um Spritzen von größeren Teilen (bis zu cca 1,5 kg).
  In Jahren 2010-2012 haben wir (nähere Info - Aktualitäten):
      - die große Battenfelds haben wir mit Wittmann Robotern nachgerüstet
      - weitere 500t Spritzgussmachine von Arburg beschafft
      - unsere Werkzeugbau/Instandhaltung ausgerüstet - Drehbank, Schleifmaschinen, Elektroerosionmaschine, Säge, Bohrmachine, Fräsmaschine - momentan können wir fast alle Reparaturen schnell im Haus durchführen
      - Zentralmaterialtrockungs- und Förderanlage von Piovan beschafft - damit die Prozessstabilität noch besser wäre


 Im Jahr 2013 haben wir neue langfristige Strategie geplant - Aufbau der eigenem Entwickungzentrum und Werkzeugbau. Noch in dem selben Jahr haben wir in den Arbeitsplatz mit CAD System - Autodesk Inventor - investiert.


 Jahr 2014 wurde im Einklang mit der neuen Strategie, ein Jahr von großen Änderungen:

   - wir haben neue 3D CNC Messmachine WENZEL LH87 - für Kontakt und Laserscan

   - wir haben uns entschieden für Firma ENGEL als möglicher Lieferant von nächsten neuen Maschinen und haben wir neue Maschine ENGEL victory 1350/220 beschaft (Maschine ist voll robotisiert)
   - in März - wir sind Bau von der neuen Halle angefangen - Lager, Entwicklungszentrum, Werkzeugbau und Reserven für Montage und Spritzgießen
   - in Juni - wir haben software für mold-flow Simulierung - Cadmould 7.0 3D beschafft
   - Ende Dezember haben wir Bau der neuen Halle beendet
   - wir haben Büros mit ergonomischen Stühle und höhenverstellbare Tische ausrüstet

 Jahr 2015 ist Jahr von Ausrüstung von Werzeugbau gewesen. Wir haben 2 Bearbeitungzentren - Hermle C12 (für Produktion von Elektroden) und Hermle C42 (für Plattenbearbeitung), EDM Maschine Exeron 313, Drahtschneidemaschine Fanuc Alpha C600iA, Drehbank, Bohrmaschine, Fräsmaschine, Schleifmaschinen,... beschafft. Um diese Aktivitäten zu unterstützen, mussten wir auch entsprechende Messmittel (wie Schieblehren, Mikrometern,...) beschaffen. Dazu auch 2D Messsystem Mitutoyo LH600.
 In der zweiten Hälfte 2015 haben wir noch Mikroanschweisungsanlage and Bezeichnungsanlage beschafft.
 Noch eine ENGEL Maschine mit Schließkraft 50t haben wir gekauft. Diese Maschinen ist mit Kistler Schnittstelle ausgerüstet - die Spritzgießmaschine kann jetzt mit Sensoren (Druck und Temperatur) im Werkzeug nicht nur kommunizieren, sondern Nachdruck kann dadurch auch geregelt werden.
 Für unser Messlabor haben wir statistische Software von der Firma Trestik implementiert.





In Zukunft planen wir weitere Verbesserungen. Was haben wir also vor uns?
In 2016 kommen 2 neue Engel Maschinen (80t und 400t Schließkraft) in die Kunststoffspritzerei. Weil wir mit einem von größten Hersteller von Türschlösser für Automotive zusammenarbeiten, lassen wir diese Maschinen mit Kistler Schnittstelle ausgerüsten. Im Mai 2016 werden wir Ventilation für Kunststoffspritzerei installieren, damit wollten wir ein besseres Klima erreichern und unkontrollierte Lüftung reduzieren.
 
[CNW:Counter]
UNIPLAST Pardubice, spol. s r.o.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü